dietrich: Sub- und Hochkultur Rhein-Main

bringt Kunst & Kultur an die ungewöhnlichsten Orte

335547503741852 1824537296007856128 o
3
Events & Veranstaltungen

Das Projekt in Kürze

"dietrich" macht sich das immense kulturelle Spektrum des Rhein-Main Gebiets zu Nutze, in dem Hoch- und Subkultur gleichermaßen vertreten sind. Wir möchten beide Welten miteinander vermischen und kontrastreiche Events veranstalten wie z.B. eine Kunstausstellung in der U-Bahn oder ein Ballett auf dem Schrottplatz. Außerdem porträtieren wir die lokalen Künstler*innen & ungewöhnliche Kunst-Orte, um sie sichtbar zu machen und so die lokale Kultur-Szene zu unterstützen.

Worum geht es in dem Projekt?

"Your Comfort Zone will kill you!" Das Rhein-Main Gebiet verfügt über ein vielfältiges, kulturelles Spektrum, in dem Hoch- und Subkultur gleichermaßen vertreten sind. Wieso also nicht aus den Vollen schöpfen und die vermeintliche Ordnung auf den Kopf stellen, Grenzen verwischen und Neues wagen? Um Langeweile und Gewohnheit zu bekämpfen, wollen wir Raum und Inhalt variabel machen. Mit anderen Worten: Künstlerische Darbietungen von ihrem gewöhnlichen Rahmen trennen und an ausgefallene Orte bringen! Dabei sollen auch Hoch- und Subkultur miteinander vermischt werden! Man stelle sich z.B. einen Graffiti Workshop in einer Kirche oder eine Lesung im Fitness Studio vor, - die Kombination aus künstlerischem Programm & Ort ist selbst schon künstlerisch und regt zu neuen Ideen an! Zudem sind die Kombinationsmöglichkeiten nahezu unerschöpflich! Denn im Grunde kann jeder Ort für Kunst / Tanz / Musik / Performance / Lesungen etc. geeignet sein!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist, die Kunst- und Kulturszene neu zu beleben und Menschen dazu zu bewegen, kulturelles Neuland zu erkunden. Denn oft entscheidet das soziale Umfeld und die persönliche Biographie darüber, welche Orte man besucht: Rock Konzert oder Oper, Trinkhalle oder Bar, Kleinmarkthalle oder Discounter, Moschee oder Kirche. Auf diese Weise entstehen Komfortzonen, aus denen man sich so schnell nicht mehr herauswagt: Jede*r besucht lediglich die Veranstaltungen, von denen er / sie sicher weiß, dass sie ihm / ihr gefallen. Alles andere bleibt meist unerforscht, weil das Unbekannte auch immer Unsicherheit bedeutet. Auch Bekleidungsvorschriften und andere Konventionen können davon abhalten, unbekanntes Terrain zu betreten. Indem wir Veranstaltungsort & Programm variabel machen, wird es möglich, unbekannte Kulturbereiche zu erkunden, ohne seine Komfortzone gänzlich zu verlassen. Eine Person beispielsweise, die Kunstausstellungen langweilig findet, weil es dort still und unbelebt ist, wird sich womöglich doch dafür begeistern können, wenn die Ausstellung an einer Trinkhalle stattfindet. Unsere Cross-Culture Events laden zu ungezwungenen Begegnungen ein, die vor allem dem Austausch dienen; sowohl zwischen Programm und Publikum als auch unter den einzelnen Besuchern. Wir möchten möglichst viele Menschen aus allen Gesellschaftsschichten erreichen und zusammenbringen, um Toleranz sowie gegenseitiges Verstehen zu fördern. Die kontrastreiche Gestaltung der Events soll außerdem den Anreiz dafür geben, althergebrachte (Denk-)Muster in Frage zu stellen und Vorurteile zu hinterfragen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil wir uns für den Erhalt unserer kulturellen Vielfalt einsetzen, indem wir Altes neu kombinieren. Wer sich langweilt und schon länger mit dem Gedanken spielt, mal etwas Neues zu wagen, bekommt jetzt DIE Gelegenheit dazu.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird unmittelbar nach der erfolgreichen Finanzierung in die technische Umsetzung des Projekts investiert. Dazu gehört das Honorar der Künstler*innen, das Weiterentwickeln der Website, die Miete der Lokalitäten sowie die aktive Mitgestaltung der Events. Als Filmproduktionsfirma verfügen wir bereits über alle Mittel, die für die Umsetzung von „dietrich“ notwendig sind. Es fehlt nur noch die finanzielle Unterstützung der Community!

BellaVista Film
user
Hannah Maertin
Redakteurin
Wielandstraße 36
60318 Frankfurt

01794390148

Über mich/ über uns

Wir, die BellaVista Filmproduktion aus Frankfurt am Main sind ein junges, dynamisches Team mit unterschiedlichen Nebenprojekten, die kreative sowie soziale Ansätze verfolgen.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Fans

  • Manuela Wehrle
    Manuela Wehrle 23.04.2019 14:54
    Das ist eine wunderbare Idee, die das kulturelle Leben unserer Region sicherlich deutlich bereichern kann!
  • Kristine Tauch
    Kristine Tauch 12.04.2019 16:22
    klasse, wenn Menschen es wagen aus dem Rahmen zu fallen, egal in welcher Branche, aber in Kunst und Kultur ist es so schön anregend für alle Beteiligten, einschließlich Publikum. Neue Räume erschließen! Ich drücke die Daumen. <3
  • Alexandra Partale
    Alexandra Partale 02.04.2019 17:16

Beendet

Das Projekt hat sein Fundingziel leider nicht erreicht.
10.000 €
3
beendet

Unterstütze das Projekt!

Werde Fan und zeige, dass Du das Projekt unterstützenswert findest.
Jetzt Fan werden

Hilf, das Projekt zu verbreiten!

Bleib‘ auf dem Laufenden!

place2help erschließt die Potenziale des Crowdfundings für die Metropolregion FrankfurtRheinMain. 
Dafür wurden wir ausgezeichnet.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Weiteren Nutzung erkläre ich mich damit einverstanden.
Habe ich verstanden!