Knärzje

Unser Bier gegen Lebensmittelverschwendung

 c  kna  rzje gmbh 32
52
Umwelt & Nachhaltigkeit

Das Projekt in Kürze

Knärzje ist das in dieser Form erste Zero-Waste-Bier Deutschlands, das mit aussortiertem Brot gebraut wird. Daher auch der Name „Knärzje", denn dieser ist hessische/pfälzische Mundart und meint das Brotendstück. Für uns steht das Knärzje damit aber auch symbolisch für die Lebensmittelverschwendung, denn unglaubliche zwei Millionen Tonnen Backwaren landen jährlich in Deutschland im Müll, obwohl sie noch einwandfrei genießbar wären. In jeder unserer Flaschen Bier retten wir eine Scheibe davon!

Worum geht es in dem Projekt?

Knärzje ist ein Zero-Waste-Bier, gebraut mit aussortiertem Brot.

Daher auch der Name „Knärzje“, denn damit meint man in Hessen und der Pfalz das Endstück eines Brotlaibs. Für uns steht das Knärzje damit aber auch symbolisch für die Verschwendung von Lebensmitteln. Unglaubliche 2 Mio. Tonnen Backwaren landen jährlich im Müll, obwohl sie noch einwandfrei genießbar wären. Wir werfen für die Tonne bestimmtes Brot in den Braukessel, um Genuss zu ermöglichen und Verschwendung zu reduzieren.

Ein Brotbier für mehr Lebensmittelwertschätzung!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, Genuss und Nachhaltigkeit zusammenzubringen.

Und damit richten wir uns prinzipiell an alle Menschen, die genau darauf Lust haben! In der Regel sind das Nachhaltigkeitsinteressierte, BierliebhaberInnen und Genussmenschen. Und hoffentlich auch du?

Unsere Versprechen:

  • Einzigartiger Genuss:Kein Standard-Bier, sondern etwas Besonderes mit einer außergewöhnlichen Zutat.
  • Echte Nachhaltigkeit: Jede Flasche leistet einen Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung.
  • Große Wirkung: Anstoßen, um etwas Größeres anzustoßen. Bier trinken für eine bessere Welt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

  • weil du gerne Bier trinkst
  • weil du gerne besonderes Bier trinkst
  • weil du etwas gegen Lebensmittelverschwendung hast
  • weil du helfen möchtest, kreative Food-Ideen umzusetzen
  • weil du der Meinung bist, dass Genuss und Nachhaltigkeit wunderbar zusammenpassen

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Erreichen des 1. Fundingziels können wir eine größere Menge unseres Brotbieres in einer Lohnbrauerei brauen, um noch mehr Menschen den Genuss des Knärzje zu ermöglichen. Hiermit haben wir auch die Möglichkeit, wertvolles Feedback im Hinblick auf Idee, Geschmack und Umsetzung einzuholen und uns für die weitere Skalierung zu wappnen.

Mit dem Erreichen des 2. Fundingziels können wir neben dem erneuten Brauen unseres Knärzje Helles und Pils auch die ersten Schritte in Richtung Bio-Zertifizierung und größerer Testlistung im Einzelhandel gehen, da wir damit einhergehende Kosten für Beratung und Vorbereitung abdecken können.

Knärzje GmbH
user
Daniel Anthes
Gründer
Roßdorfer Straße 25
60385 Frankfurt

Über mich/ über uns

Daniel und Ralf sind die Gründer der Knärzje GmbH.

Daniel engagiert sich schon seit Jahren gegen die Lebensmittelverschwendung – ob ehrenamtlich als Vorstand des eigenen gemeinnützigen Vereins ShoutOutLoud mit u.a. dem Resteküche-Foodtruck (auch erfolgreich gecrowdfunded), als Autor des Buches „Weil wir Essen lieben“ oder als Redner & Coach in Zero-Foodwaste-Workshops.

Ralf ist Führungskraft im Digitalbereich eines großen Lebensmittel­einzelhändlers und hat durch seine Tätigkeit einen engen Bezug zu nachhaltigen Produkt­innovationen.

Dass es das Bier in seiner jetzigen Form aber so überhaupt gibt und nicht nur eine verrückte Idee geblieben ist, haben wir Tobi zu verdanken – er ist Brauer bei Brewids Getränkespezialitäten & BrauStil und war von Anfang an aufgrund des kreativen Ansatzes Fan vom Knärzje.

Und daneben wären die Flaschen nicht das, was sie jetzt sind, ohne die kreative Arbeit von Bene, unserem Grafikdesigner, aus dessen "elektronischer Feder" das Etikett und weitere Marketingmaterialien stammen.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Fans

  • Luisa Wawrzinek
    Luisa Wawrzinek 29.10.2019 10:09
  • Nora Remé
    Nora Remé 29.10.2019 09:11
  • Lisa Gietmann
    Lisa Gietmann 29.10.2019 08:53
  • Andreas Huck
    Andreas Huck 29.10.2019 08:19
    Das beste und leckerste!
  • Simone Beege
    Simone Beege 28.10.2019 19:10
  • Jochen Wagner
    Jochen Wagner 28.10.2019 15:30
  • Cordula Ott
    Cordula Ott 28.10.2019 13:45
    Tolle Idee und unterstützenswert
  • Luisa Garcia Sobreira
    Luisa Garcia Sobreira 26.10.2019 12:31
  • Franziska Guckenbiehl
    Franziska Guckenbiehl 26.10.2019 12:07
  • Oliver Guckenbiehl
    Oli 26.10.2019 11:25
  • Karl-Heinz Guckenbiehl
    Karl-Heinz Guckenbiehl 24.10.2019 09:59
  • Christine Müller
    Christine Müller 23.10.2019 18:46
  • Johannes Moll
    Johannes Moll 22.10.2019 21:22
  • Dirk Sommerfeld
    Dirk Sommerfeld 22.10.2019 16:04
    Weiter so
  • Fri Bi
    Fri Bi 22.10.2019 14:08
  • Dietmar Pohland
    Dietmar Pohland 22.10.2019 12:19
    Okay, es ist nicht "Schwerter zu Pflugscharen" aber Wegwerfbrot zu Bier ist auch ein schöner Ansatz ;)
  • Joerg Schmidt
    Joerg Schmidt 22.10.2019 09:06
    Ich mag die Idee, außerdem bin ich auf den Geschmack gespannt und wenn weniger Leben verschwendet werden, umso besser.
  • Simon Werschmöller
    Simon Werschmöller 22.10.2019 08:13
  • Helen Keller
    Helen Keller 08.10.2019 13:55
  • Reinhard Sczech
    Reinhard Sczech 02.10.2019 07:23
    Prima Idee!
  • Katharina Schulenburg
    Katharina Schulenburg 26.09.2019 21:01
  • Alexandra Partale
    Alexandra Partale 26.09.2019 14:51

Erfolgreich

Das Projekt wurde erfolgreich finanziert.
10.000 €
52
erfolgreich

Unterstütze das Projekt!

Werde Fan, damit das Projekt eine Förderung aus dem Regionalfonds erhält!
Jetzt Fan werden
Finanzierung: startnext.com
Projekt dort ansehen

Hilf, das Projekt zu verbreiten!

Bleib‘ auf dem Laufenden!

Dieses Projekt wird unterstützt durch den Regionalfonds.

place2help erschließt die Potenziale des Crowdfundings für die Metropolregion FrankfurtRheinMain. 
Dafür wurden wir ausgezeichnet.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Weiteren Nutzung erkläre ich mich damit einverstanden.
Habe ich verstanden!